Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 09.10.2017


Bezirk Kitzbühel

Brauchtum am Pferderücken

© Schroll Maria Prachtvolle Pferde und vor Freude strahlende Reiter trabten beim 7. Leonhardiritt mit anschließendem Herbstfest durch Oberndorf in Tirol. Fotos: Pletzer



Oberndorf i. T. – Dass Pferde und Reiter wetterfest sind, haben auch dieses Jahr wieder die Teilnehmer des 7. Leonhardirittes in Oberndorf bewiesen. Knapp 40 Pferde mit Reitern und fünf Kutschen versammelten sich unter der Organisation des Norikerzuchtverbandes Wilder Kaiser und Umgebung in Oberndorf.

Pünktlich um 10.30 Uhr zogen alle unter den Klängen der BMK Oberndorf ins Ortszentrum ein, wo trotz der Kälte zahlreiche Zuschauer warteten. Die Ehrenkutsche war prominent besetzt: Neben BM Johann Schweigkofler, seiner Ehefrau und TVB-Obmann Reinhard Gamper hatten auch der neue Kooperator Martin Schmid sowie Abgeordneter Josef Edenhauser und Sponsor Peter Wörgartner Platz genommen. Prominentester Gast war heuer Minister Andrä Rupprechter, der selbst mit Norikern aufwuchs, wie er in seiner Rede erzählte.

Nach der feierlichen Messe segnete Kooperator Martin Schmid Pferde und Reiter. Der Verein feiert heuer sein 10- Jahr-Jubiläum und so erhielt jeder Reiter während der Vorstellungsrunde ein Geschenk in Form eines Hufeisens. Vom Kunsthandwerksmarkt ging es dann ins Festzelt weiter. Dort gab es u. a. Schweinsbraten, Krapfen, Gerstlsuppe sowie Kaffee und Kuchen von den örtlichen Vereinen.

Für gute Unterhaltung sorgten die BMK Oberndorf und die Blechbuam. Das Wintersteller Schützenbataillon beeindruckte zudem mit einer Modenschau, die Einblicke in die Geschichte und Entwicklung des Dirndls gab. Tolle Preise – wie eine Kutschenfahrt mit dem Obmann des Vereines – gab es beim Schätzspiel der Landjugend. (TT)