Letztes Update am Di, 10.10.2017 13:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bayern

Da waren‘s nur noch drei: weiterer Wolf in Bayern erschossen

Das Tier konnte nicht eingefangen werden, heißt es von Seiten des Nationalparks Bayerischer Wald. Drei weitere Tiere sind noch unterwegs.

© dpaEiner der sechs geflüchteten Wölfe wurde kurz nach dem Ausbruch von einem Regionalzug erfasst, zwei der Tiere wurden erschossen. Ein weiterer konnte lebend gefangen werden.



München – Ein weiterer von sechs aus einem Gehege im Bayerischen Wald entlaufenen Wölfe ist erschossen worden. Das Tier sei am Dienstagvormittag nahe Frauenau im Landkreis Regen erlegt worden, teilte der Nationalpark Bayerischer Wald mit. Man bedauere, dass das Tier nicht eingefangen werden konnte. Damit sind noch drei der Wölfe in Freiheit.

Die Tiere waren in der Nacht auf Freitag aus dem Gehege gelangt. Unbekannte hatten nach Angaben der Polizei ein Vorhängeschloss an einem Tor entfernt. Ein Wolf ist am Sonntag erschossen worden, ein anderer wurde wenige Stunden nach seinem Entwischen von einem Zug erfasst. (APA/dpa)