Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 22.12.2017


Gesellschaft

Friedenslicht kam mit dem Zug nach Tirol

© ÖBBAuch heuer wurde das Friedenslicht am Innsbrucker Hauptbahnhof wieder von einer großen Delegation in Empfang genommen.Foto: ÖBB



Innsbruck – Alle Jahre wieder: Mit dem Railjet 662 aus Linz kam gestern um 12.44 Uhr das in Bethlehem entzündete Friedenslicht am Innsbrucker Hauptbahnhof an. Direkt am Bahnsteig nahmen Vertreter des Roten Kreuzes und der Tiroler Feuerwehren das Friedenslicht von Zugbegleiter Rupert Gold in Empfang. Gemeinsam mit der Bahn sorgen die Organisationen für eine flächendeckende Verteilung im ganzen Land. Das begehrte Licht gilt als besonderes Zeichen der Friedenshoffnung und des Friedenswillens, es fuhr heuer bereits zum 31. Mal mit den ÖBB und ging auch heuer wieder über den Brenner bis nach Verona. An mehreren heimischen Bahnhöfen wird das Friedenslicht am Heiligen Abend von 8 bis 17 Uhr verteilt. (TT)