Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 15.05.2018


Bezirk Landeck

Altes Team mit viel neuem Engagement

© SchranzDas Team rund um Sovista-Obfrau Maria Kössler wurde bei der Jahreshauptversammlung bestätigt.Foto: Schranz



Flirsch – Im Verein „Soziale Vision Stanzertal“ (Sovista) standen heuer Neuwahlen auf dem Programm: Bei der Generalversammlung wurde das Team um Obfrau Maria Kössler aus St. Anton in seinen Funktionen bestätigt, der Vorstand weist künftig acht statt bisher sechs Mitglieder auf. „Wir sind mit ehrenamtlichen Funktionären im ganzen Tal vertreten und so ganz nah an den Menschen dran“, sagte die Obfrau.

Der Verein, der 2011 gegründet wurde und derzeit 327 Mitglieder zählt, hat sich bestens etabliert und viele soziale Aufgaben übernommen. So steht die Unterstützung eines lebenswerten Alterns, die Vernetzung der Generationen im Stanzertal und die Vernetzung mit dem Pflegeheim und den „Sozialen Diensten Stanzertal“ (ehemals Sprengel) auf der Prioritätenliste an oberster Stelle.

Über den Verein werden diverse Aktionen wie der Bildungstag, der Brotacker, die Ratschenbaukurse, die Themen- und Kochnachmittage, die Computerias in den Gemeinden u. a. organisiert und Veranstaltungen des TVB und der Gemeinde unterstützt. Seit eineinhalb Jahren ist die „Kümmerin“ Manuela Falch-Ruetz im Einsatz, die mit Hilfsaktionen vernetzt ist, erster Ansprechpartner für Notfälle ist und ihr Büro im „Haus des Lebens“ in St. Anton bezogen hat. „Für die Betreuung im Asylwerberheim in St. Anton suchen wir einen Mann, der uns bei Gesprächen und eventuell Deutschkursen unterstützt“, so Falch-Ruetz. (psch)




Kommentieren


Schlagworte