Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 03.06.2018


Zentralmatura

Den Fünfer in letzter Minute ausbügeln

Sorgenfall Mathematik- Zentralmatura. Nachhilfelehrer sind ausgebucht. Diese Woche finden die Kompensationsprüfungen statt.

Heuer scheiterten viel mehr Maturanten im Fach Mathematik als 2017.

© dpaHeuer scheiterten viel mehr Maturanten im Fach Mathematik als 2017.



Innsbruck – Erste Auswertungen der Mathematikmatura verhießen nichts Gutes. Etwa 18 Prozent der Maturanten fielen durch. Jetzt heißt es bei den Kompensationsprüfungen am Dienstag und Mittwoch eine zweite Chance zu nutzen. Dementsprechend fleißig geben sich die Maturanten bei den Nachhilfe­instituten die Klinke in die Hand.

Zu kompliziert­e Textbeispiele, lautet­e ein Kritikpunkt. Die Schlussfolgerungen der professionellen Pauker in Tirol: „Ja, die erste Hürde ist der Text. Damit tun sich viele Schülerinnen und Schüler schwer“, sagt etwa Michael Mendl von NHK Nachhilfe Köll in Innsbruck. Der Schwerpunkt Verständnis sei aber seit Jahren bekannt. Stoffmäßig hätte es nur minimale Änderungen gegeben. Wie Mendl feststellt, ist der Stoff der siebten Klasse wie Kegelschnitte und Co. kaum matura­relevant. „Das kostet viel Zeit, die man in wertvolle Wiederholung stecken könnte.“ Hier wäre einiges aus dem Pflichtstoff streichbar.

65 Prozent der Nachhilfe nimmt Mathematik in Anspruch. Thomas Schmiederer von der Tiroler Schülerhilfe fand die Aufgabenstellungen der heurigen Mathe-Matura jedoch aus dem Leben gegriffen und nachvollziehbar. „Mathematik dreht sich seit Jahren immer mehr um den theoretischen Unterbau und das Verständnis, das reine Rechnen rückt weiter in den Hintergrund.“ Auch das Textverständnis könne und müsse man üben. Seinen Beobachtungen zufolge ist nach der raschen Umstellung etwa der „Technologieeinsatz wie Taschenrechner und PC-Software noch nicht einheitlich“.

Was den Nachhilfelehrer weniger schreckt, sind die derzeit häufig wiederholten Mathematik-Schularbeiten. Auch hier wird das neue Testformat geübt. (strosa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.