Letztes Update am Di, 12.06.2018 12:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

Rohrbruch am Innrain sorgt für Verkehrsbehinderungen

Im Kreuzungsbereich Holzhammerstraße/Innrain werden nach einem Rohrbruch Grabungsarbeiten durchgeführt, die zu Verzögerungen führen.

© ZOOM.TIROL(Symbolbild)



Innsbruch – Ein Rohrbruch im Kreuzungsbereich Holzhammerstraße/Innrain in Innsbruck sorgt derzeit für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Gegen 9 Uhr brach laut Innsbrucker Kommunalbetrieben (IKB) eine Wasserversorgungsleitung – es kam zu einem Wasseraustritt auf die Fahrbahn. Zur Reparatur der Leitung werden noch bis etwa 15 Uhr Grabungsarbeiten durchgeführt.

Verkehrsbehinderungen im Überblick

Vom Innrain kommend stadtauswärts sind alle Fahrspuren befahrbar. Von der Holzhammerstraße stadteinwärts sind ebenfalls alle Spuren befahrbar – Linksabbiegen in den Innrain ist allerdings nicht möglich. Von der Holzhammerstraße in Richtung Technikerhaus wird der Verkehr von zwei Spuren auf eine Spur geleitet, wodurch es zu Verzögerungen kommt. Fußgänger und Radfahrer können ungehindert passieren.

Anrainer stehen Wasserpakete zur Verfügung

Von dem Rohrbruch betroffen sind rund 500 Anrainer und zahlreiche Gastronomiebetriebe. Sie wurden persönlich und durch Aushänge in den Häusern informiert. Boxen mit Wasserpaketen wurden auf den Gehsteigen aufgestellt. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte