Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 13.07.2018


Bezirk Imst

Naturparkhaus ist heuer fertig

© ParthNoch hält GF Thomas Schmarda hinterm Berg, bzw. hinter dem Steinschutzdamm, was die Dauerausstellung des Naturparkhauses betrifft.



„Heute wird die Decke betoniert", kann der Geschäftsführer des Naturparks Ötztal, Thomas Schmarda, auf einen zügigen Bauverlauf des Naturparkhauses verweisen: „Wir befinden uns sehr gut im Zeitplan, sodass Feinschliff und Einzug für Mitte November angesetzt werden können." Was die permanente Ausstellung betreffe, so befinde man sich in der Phase „work in progress". Um das Thema Wasser „ordentlich zu bespielen", soll die Besucher des Naturparkhauses, sozusagen als „Eyecatcher", ein kleiner Wasserfall begrüßen, der vom Dach des Naturparkhauses in ein kleines Biotop mündet. Um das einstige „Längenfelder Badl" werde sich ein eigenes Projekt von Gemeinde Längenfeld und Ötztal Tourismus bemühen, wobei dieses erst für 2019 vorgesehen sei. „In Längenfeld gibt es ausreichend Angebot", verweist Schmarda auf die vitale Tourismusszene im Ort und den Verzicht auf ein eigenes „Naturpark-Café". Sehr wohl jedoch ist im Bauvolumen von 2,6 Millionen Euro neben den Ausstellungsräumen, Büros und dem Seminarraum auch ein permanenter Naturpark-Shop enthalten. „Dieser wird regionale Produkte bieten. Auch diese sollen, wie der Rest vom Naturparkhaus, Lust und Gusto auf mehr machen", lockt Schmarda, übrigens auch zum Familienfest übermorgen, Sonntag, nach Niederthai. (top)




Kommentieren


Schlagworte