Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 13.08.2018


Bezirk Kufstein

Möpse und Bullys liefen um die Wette

© HaunAuf dem 30 Meter langen Rasenteppich gaben die Möpse alles.Foto: Haun



Rattenberg – Zahlreiche Gäste säumten gestern gegen 14 Uhr den Sparkassenplatz in Rattenberg. Grund dafür war das bereits dritte Rattenberger Mops-Rennen des rund 50 Mitglieder starken Vereins „Mops Tirol“ rund um Obfrau Susanne Gregori. Insgesamt 40 Möpse sowie sechs französische und englische Bulldoggen und sogar ein Malteser maßen sich trotz der heißen Sommertemperaturen auf einer 30 Meter langen, mit Rasenteppichen ausgelegten Rennstrecke.

Extra für die Veranstaltung reisten die Besitzer mit ihren Vierbeinern aus allen Teilen Österreichs und sogar aus weit entfernten deutschen Städten wie Thüringen und Stuttgart an.

Gemeinsam mit Bürgermeister Bernhard Freiberger wurde schließlich der Mops Pebbles der Familie Pöhlmann aus Stuttgart mit einer Spitzenzeit von 3,92 Sekunden zum Sieger gekürt. In der Kategorie Bullys gewann Mila mit einer Zeit von 4,38 Sekunden.

Bereits gegen 11 Uhr trafen sich die Mops- und Bully-Liebhaber mit insgesamt mehr als 70 Hunden im eingezäunten Gastgarten des Rattenberger Brauhauses. Dort gab’s für die kleinen Hunde einige Pools zur Abkühlung sowie eine Leckerli-Verkostung. Für ihre Besitzer gab es die Möglichkeit, jegliches Mops-Zubehör zu erwerben.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird wieder dem „Haus der Tiere“ in Achenkirch gespendet. Die gesamten Einnahmen des letztjährigen Mops-Festes von weit über 1000 Euro wurden ebenfalls an diese soziale Einrichtung für in Not geratene Tiere übergeben.

Neben der Veranstaltung in Rattenberg machen die Mitglieder von „Mops Tirol“ auch monatlich gemeinsame Spatziergänge. (fh)