Letztes Update am Mo, 01.10.2018 21:09

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Universität Innsbruck

Semesterbeginn an der Uni Innsbruck: Neuland für 4000 Studierende

Am Montag begann in Österreich das Studienjahr 2018/2019. Mehr als 4000 Studierende werden in diesem Wintersemester erstmals einen Hörsaal betreten.

Die Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck.

© TTDie Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck.



Innsbruck – Mit 1. Oktober des Jahres begann offiziell das neue Studienjahr. Für Tausende Studierende heißt das wieder: Vorlesungen und Seminare besuchen, Arbeiten schreiben und Prüfungen ablegen.

Ein Blick auf die aktuellen Studierendenzahlen (Stand: 28.9.2018) verrät: 24.324 Studierende werden sich heuer in die Hörsäle der Universität Innsbruck drängen. 14.244 von ihnen sind aus Österreich, 4684 aus Deutschland und 3312 aus Italien (Südtirol). Es handelt sich dabei jedoch um einen Zwischenstand – am Ende werden es wohl deutlich mehr sein. Ende Herbst waren in den vergangenen Jahren schlussendlich immer etwa 27.000 Studierende für das Wintersemester gemeldet.

4116 Studierende betreten Neuland

Besonders spannend wird es für diejenigen, die noch nie an einer österreichischen Uni zugelassen waren – also völliges Neuland betreten. Das betrifft im neuen Studienjahr 4116 Studierende. Insgesamt sind derzeit 7451 Studierende im ersten Semester registriert – also auch jene mit eingerechnet, die bereits zuvor studiert haben. 4093 Erstsemestrige aus Österreich, 1492 aus Deutschland und 975 Studierende aus Italien (Südtirol) beginnen demnach ein Studium. (TT.com)