Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 04.10.2018


Bezirk Reutte

Unter Beobachtung: Hochvogel mit Sensoren gespickt

Der Spalt am Gipfel des Hochvogels wächst. Geologen der TU München wollen ein neues Frühwarnsystem entwickeln. Zahlreiche Messgeräte liefern ihnen dafür Daten direkt aus der Problemzone auf 2592 m.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen