Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 05.10.2018


Bezirk Imst

Erasmus-Projekt bescherte NMS Haiming Sonderpreis

Die NMS Haiming schlug mit einem Erasmus-Projekt Brücken zu europäischen Schulen. Dies wurde nun gleich zweimal ausgezeichnet.

© DaumStolz halten Cornelia Tschuggnall und Fritz Raggl die Auszeichnungen für den Brückenschlag in Händen.



Von Hubert Daum

Haiming – Grenzen sind nicht nur durch einen Schlagbaum gekennzeichnet, sondern entstehen vor allem im Kopf. Der europäische Gedanke impliziert Öffnung und Brückenbau. Genau das praktizierten Lehrer und Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) Haiming. Als eine von wenigen NMS Österreichs bekam jene in Haiming vor zwei Jahren den Zuschlag für das europäische Erasmus-Projekt für Schüleraustausch „Bridges Between Borders“. Mit an Bord waren Schulen aus Estland, Tschechien und Italien, Haiming war die organisatorische Drehscheibe.

„Ein Erasmus-Projekt ist zweifellos ein enormer bürokratischer Aufwand“, weiß Hauptorganisatorin Cornelia Tschuggnall, „der Nutzen für Lehrer und Schüler rechtfertigt diesen allerdings. Die Kinder lernen andere Länder und Kulturen kennen.“ Und weil Englisch die Arbeitssprache ist, seien die angeeigneten Sprachkompetenzen unvergleichlich gut.

Ein unvergessliches Erlebnis für die Erasmus-Schüler aus Estland, Tschechien und Italien: das Imster Schemenlaufen 2016.
- Daum

Als unvergleichlich sieht auch die europäische Bildungseinrichtung die Art und Weise, wie die NMS Haiming „Bridges Between Borders“ organisiert und aufgebaut hat. Im Haus der Europäischen Union in Wien durfte man in diesem Jahr des Kulturerbes den „Sonderpreis Kulturerbe“ in Empfang nehmen, als einzige Institution in Österreich übrigens. „Die Projekt-Schwerpunkte Traditionen und Brauchtum passen genau zum Thema“, weiß Schulleiter Fritz Raggl, „auf Einladung des Bundeskanzleramtes dürfen wir im Dezember anlässlich der Abschlusskonferenz des Kulturerbejahres dieses Projekt in Wien präsentieren.“

Mit im Koffer hatte man sogar ein zweites urkundliches Lob: „eTwinnings“, die euro­paweite digitale Plattform für Schulen, stellte für die perfekte digitale Projektarbeit das nationale Qualitätssiege­l aus, das die automatische Nominierung für das europäische bedeutet. Kaum ist das Projekt abgeschlossen, wird auch schon das nächste vorbereitet, die Zusage hat man bereits in der Tasche.