Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 22.10.2018


Bezirk Reutte

Großes Polizeiaufgebot in Reutte für politische Spitze

null

© VP Tirol/Schimana



Reutte – Im Rahmen seines Bezirkstages im Außerfern besuchte Landeshauptmann Günther Platter das Bezirkspolizeikommando Reutte. Bezirkskommandant Egon Lorenz begrüßte den Landeshauptmann als Kollege, war Platter doch in seinem Zivilberuf selbst bei der Gendarmerie tätig.

Im Beisein aller Inspektionskommandanten erläuterte Lorenz die Aufgaben und die besonderen Problemstellungen der Polizei im Außerfern. Dabei nahm natürlich besonders das Thema Verkehr einen großen Platz in der Diskussion ein. Nicht nur die Staubelastung auf der B179 stelle die Beamten regelmäßig vor große Herausforderungen. „Bei der Kontrollstelle in Musau wird im Schnitt jeden zweiten Tag der Schwerverkehr kontrolliert. Das ist aufwändig und bindet Kapazitäten“, ließ Lorenz den Landeshauptmann wissen und fügte hinzu: „Um die Maßnahmen zur Überwachung des Schwerverkehrs weiter zu optimieren, sind sowohl personelle als auch strukturelle Überlegungen im Einvernehmen mit der Landespolizeidirektion Tirol erforderlich.“ Die gesetzten Maßnahmen zur Eindämmung des Motorradlärms würden rigoros überwacht, erklärten die Exe­kutivbeamten.

LH Günther Platter seinerseits lobte die Arbeit der 74 Beamtinnen und Beamten im Außerfern: „Besonders die überdurchschnittliche Aufklärungsquote im Bezirk Reutte, die mit 66 Prozent mehr als zehn Prozent über dem Tirol-Schnitt liegt, zeigt, dass hier eine gute Arbeit geleistet wird. Mir sind gute Rahmenbedingungen für die Polizei wichtig. Mit dem Innenministerium haben wir zudem vereinbart, dass die Polizei in Tirol in den nächsten Jahren um bis zu 300 Beamte aufgestockt wird.“

Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann strich besonders die enge Kooperation von Behörden und Gemeinden mit der Polizei hervor: „Die Zusammenarbeit funktioniert im Bezirk auf allen Ebenen unkompliziert, bürgernah und lösungsorientiert. Die Polizei im Außerfern ist hier absolut vorbildlich am Weg.“ (TT, fasi)