Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 26.10.2018


Innsbruck-Land

Schüler packen Hilfspakete für Burkina Faso

Die Schüler der HAK Hall verpacken Computer und Bildschirm für die Verschiffung.

© Thomas Boehm / TTDie Schüler der HAK Hall verpacken Computer und Bildschirm für die Verschiffung.



Hall – Es wuselt in dieser 5. Stunde in der HAK Hall. Kisten werden ausgeklappt, Schutzfolien abgerollt, Computer nummeriert und eingepackt. Die 1. Klasse der Schule macht Kleidung, Computer, Kabel, Drucker und anderes Equipment bereit für die Abfahrt nach Sidi/Burkina Faso.

Seit mehr als zehn Jahren unterstützen Tiroler Schulen, der Landesschulrat und das Land Tirol das Dorf in Afrika, „eleves pour eleves“, Schüler für Schüler heißt das Projekt.

„Wir haben dort geholfen, einen Brunnen für die Wasserversorgung zu bauen, mit Solaranlagen der HTL Anichstraße Strom in die Kranken- und Geburtenstation gebracht, eine Optikerschule errichtet und viel Schulmaterialen verteilt“, erklärt Lehrer und Koordinator Erwin Schreckensperger in Hall. Weil durch diesen Fortschritt immer mehr Menschen nach Sidi kommen, wurde die Schule zu klein. Im September haben die Einwohner mit Unterstützung aus Tirol – Motto Hilfe zur Selbsthilfe – eine neue Schule für 300 Schüler eröffnet. „Dafür packen wir gerade Computer ein, Bänke, Tische und weitere Schulmaterialien. Unsere Schüler lernen durch das Verpacken auch, wie eine Verschiffung inklusive Zollpapieren funktioniert“, sagt Schreckensperger.

Im November bricht der Container über Bremerhaven und die Elfenbeinküste auf, nach fünf Wochen kommt das Tiroler Hilfspaket in Sidi an. (phi)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Bei der letzten Lieferung erhielten die Schüler in Burkina Faso Schulmaterialien.
Bei der letzten Lieferung erhielten die Schüler in Burkina Faso Schulmaterialien.
- eleves pour eleves