Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 06.11.2018


Bezirk Schwaz

Schüler blicken über Tellerrand hinaus

© Zillertaler TourismusschulenDie Schüler der Zillertaler Tourismusschulen zauberten aus heimischen Produkten ein ganz besonderes Menü.Foto: Zillertaler Tourismusschulen



Unter dem Motto „Vom Zillertal ins Ötztal — 2 Täler 1 Genuss" standen für die Schüler der Zillertaler Tourismusschulen wieder einmal heimische Produkte im Fokus. Doch sie wollten das letztjährige Projekt „Kostbares Tirol" erweitern und das Thema Regionalität auch außerhalb des Zillertales den Menschen näher bringen. Daher wurden Produzenten bis ins Ötztal von den Schülern besucht und ihre Produkte auf den Teller gebracht.

Von Alpengarnelen aus Hall, einer Kraftsuppe vom Ötztaler Lamm oder einem Saiblingsfilet aus Mutters bis hin zu Süßem aus Landeck. Aber auch Heumilchspezialitäten aus dem Zillertal, Wasser aus Brixlegg oder Wein aus Prutz wurden von den Schülern bei einem Galadinner in Sölden verarbeitet. Sie präsentierten den hungrigen Gästen nicht nur die schmackhaften Speisen, sondern informierten auch über die vielen heimischen Produkte auf den Tellern. (TT)