Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 08.11.2018


Bezirk Schwaz

Post vom Bundespräsidenten für die kleine Maya aus Schwaz

Am Nationalfeiertag erblickte Maya das Licht der Welt. Alexander Van der Bellen gratulierte den Eltern und schrieb dem kleinen Mädchen.

© FuchsMaya aus Schwaz kam am Nationalfeiertag auf die Welt.



Schwaz, Wien – Da staunte Sarah Fuchs nicht schlecht, als sie kürzlich den Briefkasten öffnete. Die Schwazerin hat nämlich einen Brief vom Bundespräsidenten bekommen. Darin gratuliert Alexander Van der Bellen ihr und ihrem Lebensgefährten zur Geburt ihrer kleinen Tochter.

Am Nationalfeiertag um 10.54 Uhr erblickte Maya das Licht der Welt. Das haben die frischgebackenen Eltern gleich ihrer Familie und Freunden mitgeteilt. Zwei ihrer Freunde – Valentina Zangerl und Max Berlinger – waren zu diesem Zeitpunkt gerade beim Tag der offenen Tür in der Hofburg in Wien. „Sie standen zwei Stunden lang an, um kurz den Bundespräsidenten zu treffen. Es kostete sie eine Menge Überwindung, aber letztendlich haben sie ihm von Maya erzählt und baten ihn darum, uns irgendwie zu gratulieren“, erzählt Fuchs. Die beiden Freunde hatten auf eine E-Mail gehofft. „Wir alle waren dann sehr überrascht und überglücklich, als dieser handschriftliche Brief kam“, sagt Fuchs. Die junge Mutter ist sicher, dass ihre Tochter einmal sehr stolz auf diese Zeilen sein wird.

Van der Bellen begrüßt Maya mit herzlichen Worten im Brief, gratuliert den Eltern zu ihrem „neuen Lebensglück“ und schreibt an die kleine Maya: „Ich wünsche dir einen guten Start ins Leben, Kraft und Fröhlichkeit auf all deinen Wegen.“ (emf)