Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 10.11.2018


Osttirol

Eine Bayerin und ein Prager: Neue Pächter für Prägratner Hütten

Veronika Bachmeier und Pavel Cerny. übernehmen die Essener-Rostocker-Hütte. Bei der Clarahütte ist noch alles offen.

© Unterwurzacher, BachmeierVeronika Bachmeier und Pavel Cerny sind die neuen Pächter.



Von Catharina Oblasser

Prägraten – Veronika Bachmeier ist 37 Jahre alt, seit Langem in der Hotellerie tätig und stammt aus der Region Bad Tölz. Pavel Cerny, 40, ist gelernter Elektrotechniker und kommt aus Prag. Gemeinsam werden die beiden mit 1. Jänner 2019 die Essener-Rostocker-Hütte (2208 m) in Prägraten übernehmen. Die Hütte in der Venedigergruppe gehört zur Sektion Essen des Deutschen Alpenvereins, ist modern ausgestattet und verfügt inklusive der Lager über fast 80 Übernachtungsmöglichkeiten.

Veronika Bachmeier hat ebenso wie ihr Pächter-Kollege Pavel Cerny zuletzt im Prinz-Luitpold-Haus in den Allgäuer Alpen als Angestellte gearbeitet. „Dann haben wir beschlossen, dass wir selbst etwas pachten wollen und haben uns für die Essener-Rostocker-Hütte beworben“, erzählt Bachmeier. Im Vergleich zum Prinz-Luitpold-Haus, der drittgrößten Schutzhütte Deutschlands, ist die neue Heimat in Prägraten eher klein. Doch für die zwei begeisterten Bergsportler ist es genau das Richtige. „Pavel ist ein leidenschaftlicher Kletterer, und ich liebe besonders das Skifahren“, so die Hüttenwirtin in spe.

In den nächsten Wochen werden Bachmeier und Cerny die Vorräte auf der Hütte aufstocken, sodass am 15. Februar 2019 aufgesperrt werden kann. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Schutzhütten in den Alpen hat die Essener-Rostocker-Hütte zwei Saisonen. Im Sommer kommen die Wanderer und Bergsteiger, im Spätwinter und Frühling die Skitourengeher. „Bisher wurde immer erst am 1. März geöffnet, doch wir probieren es zwei Wochen früher“, erklärt Veronika Bachmeier.

Die Essener-Rostocker-Hütte auf 2208 Metern Seehöhe wird 2019 schon am 15. Februar für Skitourengeher geöffnet.
- Reinhard Unterwurzacher

Neue Pächter werden auch für die Clarahütte, ebenfalls in Prägraten, gesucht. Erbaut wurde sie 1872 und sie ist damit die älteste Alpenhütte Osttirols. So wie die Essener-Rostocker-Hütte gehört auch die Clarahütte, die auf 2038 Metern Seehöhe liegt, zum Deutschen Alpenverein, Sektion Essen. Vorsitzender Detlef Weber sagt: „Es gibt bereits Bewerbungen, doch die Entscheidung über die Pachtvergabe ist noch nicht gefallen.“ Anfang Dezember werde man mehr wissen.

Die Clarahütte ist 2012 von einer Lawine zerstört worden. Danach wurde sie nach modernen Standards wiederaufgebaut und erweitert.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Deutschland
Deutschland

114.000 Frauen in Deutschland waren 2017 Opfer ihrer (Ex-)Partner

Alle zwei bis drei Tage wird demnach eine Frau von ihrem (Ex-)Partner umgebracht. Die Verdächtigen sind in knapp 68 Prozent der Fälle deutsche Staatsbürger.

Verzweifelte Häftlinge
Verzweifelte Häftlinge

Zahlreiche Hungerstreiks und Suizidversuche in Schubhaft

Seit 2013 wurden nicht weniger als 3637 Hungerstreiks und 58 Suizidversuche von Schubhäftlingen gezählt. Innenminister Kickl will das unter anderem wegen der ...

Video
Video

Palmölindustrie in Malaysia kritisiert Kampagne von Supermarktkette

Ein Weihnachtsspot über die Abholzung des Regenwaldes schlägt im Internet Wellen. Boykott von Palmöl sei jedoch nicht die Lösung, so die Antwort der Industri ...

Video
Video

Model ohne Modelmaße: Südtirolerin kämpft gegen Magerwahn

Tätowiert, gepierct und mit weiblichen Kurven: Julia Psenner steht zu ihrem Körper. Das Model aus Südtirol kämpft gegen den Magerwahn und für eine gesunde Kö ...

Jugendwort 2018
Jugendwort 2018

I bims, 1 Nachfolger: „Ehrenmann“ ist Jugendwort des Jahres

„Ehrenmann“ beziehungsweise „Ehrenfrau“ ist das deutsche „Jugendwort des Jahres“. Oft wird darüber diskutiert, ob überhaupt jemand diese Wörter kennt bzw. so ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »