Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 16.11.2018


Osttirol

Gloria Engel allein kann nicht die ganze Welt retten

Seit 27 Jahren studiert Johanna Holzer mit Kindern Musicals ein. In einer Woche steht ein Weihnachtsstück auf dem Spielplan.

© Blassnig ChristophNoch laufen die Proben zum Kinder-Musical „Neue Flügel für Gloria Engel“ im Kolpingsaal in Lienz.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Gloria Engel ist jung, unfolgsam und noch dazu zerstreut. So sehr, dass sich ihre Lehrerin auf und davon macht. Es soll ein König geboren werden. Schafft Gloria es rechtzeitig zu ihm, wo sie doch so viele Federn ihrer Flügel verschenkt, dass sie bald selbst nicht mehr fliegen kann?

Die Volksschullehrerin Johanna Holzer studiert seit 27 Jahren mit Kindern Musicals ein. An das erste kann sich Holzer genau erinnern: Ein „Mausical“ hat sie zur 750-Jahr-Feier der Stadt Lienz auf die Stadtsaalbühne gebracht. Trotz großem Erfolg wurde eine zweite Vorführung am nächsten Tag untersagt, weil der Stadtsaal umgebaut würde – geschehen ist das bis heute nicht.

Es finden zwei Aufführungen statt.
- Blassnig Christoph

„Meine Kinder von damals sind heute 39 Jahre alt. Sie sprechen mich immer noch auf das Musical an“, erzählt die Lehrerin. „Daran sieht man, wie viel Kinder an solch einem Projekt für das Leben lernen.“ Über das Singen und Auftreten auf einer Bühne fassten die Kinder Mut. „In der zweiten Klasse tragen sie mit Begeisterung Referate vor, stellen Fragen zur Kontrolle, ob die Zuhörerschaft auch aufgepasst hat, und verneigen sich unter Applaus.“ Der Wert von kreativer Betätigung sei nicht hoch genug einzuschätzen, meint Holzer. Mit ihrer Kollegin Angelika Lindler und viel Unterstützung von außen absolviert die Leiterin noch die letzten Proben, damit auch die Geschichte von Gloria Engel zu einem Erlebnis für die Kinder, ihre Familien und alle Besucher im Kolpingsaal wird. Es gibt zwei öffentliche Vorführungen: Freitag, 23., und Samstag, 24. November, jeweils um 17 Uhr. Das Stück empfiehlt sich für Kinder ab dem Schulalter. Die freiwilligen Spenden und Erlöse aus einem Adventmarkt mit Selbstgebasteltem, den die Kinder gemeinsam mit ehemaligen Schülern und der Kolpingfamilie vor und nach den Aufführungen betreuen, sollen die Kosten decken. In einem halben Jahr soll Mowgl­i aus dem Dschungelbuch auf der Bühne stehen.

Julius Luneschnig spielt im aktuellen Musical den Engel Rafael: „Ich muss weinen und den Text aufsagen.“ Clizia Remor legt Diamantenstaub als Geschenk für den König auf die Waagschale. Elena Niederwieser als Engelsmutter kämpft mit Schlafproblemen ihres Kindes, weil im Kissen keine Federn sind. Ihnen allen begegnet Justina Frager als Gloria Engel: „Ich habe viel zu lernen, aber es ist irgendwie auch cool. Gloria weiß nichts und passt nicht auf. Ich muss voll übertreiben, und das gefällt mir sehr.“

- Blassnig Christoph