Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 23.11.2018


Bezirk Kitzbühel

Gratis-Skikurs geht in den 15. Winter

Auch heuer schickt Kitzbühel die Kinder wieder gratis in die Skischule. Die Sparkasse der Stadt ist als neuer Partner des „All-inclusive-Kurses“ dabei.

null

© Angerer



Kitzbühel – Der Skiwinter naht mit großen Schritten und nun schon seit 15 Jahren schickt die Stadt Kitzbühel die Kinder der Volksschule und des Kindergartens auf die Piste. Gemeinsam mit der Bergbahn, den Skischulen Elements3 und Rote Teufel, dem Kitzbüheler Skiclub und der Firma Kitzsport Schlechter wird dieses Gratisangebot durchgeführt. Seit nun sechs Jahren ist der Kitzbüheler Gratis-Skikurs sogar ein Schulprojekt der Volksschule, somit sind auch wirklich alle Kinder mit dabei.

Und es werden immer noch mehr. Heuer können erstmals auch die Dreijährigen mit von der Partie sein. Somit steigt die Zahl der Kinder auf nahezu 400. Als neuen Partner konnte man zudem die Sparkasse der Stadt Kitzbühel gewinnen. Sie trägt in den kommenden fünf Jahren jeweils 20.000 Euro bei. Es handelt sich um ein „Rundum-sorglos-Paket“, wie Bürgermeister Klaus Winkle­r erklärt. Vom Skipass über die Ausrüstung, das Mittagessen bis hin zu einer Versicherung ist alles gratis mit dabei. „Das macht uns in Österreich einzigartig“, ist Winkler überzeugt. Der Kurs für die Volksschule findet vom 9. bis 14. Dezember statt, jener für den Kindergarten vom 7. bis 11. Jänner.

Von allen Partnern wird auch die gute Zusammenarbeit gelobt. „Für uns ist das eine Herzensangelegenheit“, sagt Katri­n Schlechter von Kitzsport und auch Manfred Hofer und Ernst Hinterseer betonen, dass es zwar eine Herausforderung, aber gemeinsam zu schaffen sei. Für die Bergbahn Kitzbühel sind die Kinder die Kunden der Zukunft und es sei deshalb selbstverständlich, dass das Unternehmen den Kurs unterstütze. Etwa ein Drittel der Teilnehmer habe keinen Familiensportpass und bräuchte somit eine Skikarte für den Kurs.

Bergbahn-Vorstand Josef Burger hob aber auch das Sportpass-Angebot der Stadt hervor. „Bei uns können fast 1700 Kinder die ganze Saison gratis die Bahn nutzen, das wird es in sehr wenigen Kommunen geben“, betont Burger. Kauft sich ein Elternteil diesen Familiensportpass, bekommen alle Kinder den Pass gratis dazu. (aha)