Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 06.01.2019


Bezirk Kufstein

23 Unerschrockene schwammen im Reither See

Die Reither Sternsinger wagten sich auch in den zwei Grad kalten Reither See.

© Florian HaunDie Reither Sternsinger wagten sich auch in den zwei Grad kalten Reither See.



Zu einem Spektakel für Jung und Alt entwickelt sich das Drei-Königs-Schwimmen der Wasserrettung Reith im Alpbachtal, das gestern zum fünften Mal im örtlichen See stattfand. Trotz starken Schneefalls und eisiger Temperaturen wagten sich 23 Teilnehmer aus Tirol, Deutschland und der Schweiz gegen 15 Uhr in den zwei Grad kalten See. Unter den Schwimmern waren Mitglieder der Wasserrettung Innsbruck. Der jüngste Teilnehmer war erst 15 Jahre alt, die Älteste 68 Jahre. (fh)