Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 16.01.2019


Bezirk Kufstein

Ballonwoche im Kaiserwinkl fällt Schnee zum Opfer

Die enormen Neuschneemengen führen im Bezirk Kufstein zur Absage des “18. Kaiserwinkl Alpin Ballooning“.

Wie viele Ballone heuer gleichzeitig am Himmel über dem Kaiserwinkl zu sehen sind, ist offen. Geplant sind nur Einzelstarts.

© TVB Kaiserwinkl/MoserWie viele Ballone heuer gleichzeitig am Himmel über dem Kaiserwinkl zu sehen sind, ist offen. Geplant sind nur Einzelstarts.



Walchsee — Am Sonntag hätte es die Eröffnung des „18. Kaiserwinkl Alpin Ballooning" in Walchsee geben sollen, zu dem 50 Ballone aus sechs Nationen gemeldet gewesen wären. „Hätten" und „wären" deshalb, weil der Veranstalter (TVB Kaiserwinkl) gestern bekannt gab, dass man sich „aufgrund der großen Schneemassen leider gezwungen fühle", das „Kaiserwinkl Alpin Ballooning" mit Starts in Walchsee und Kössen abzusagen.

„Es ist uns nicht möglich, geeignete Startplätze für die 50 Ballone zur Verfügung zu stellen. Trotz allem haben wir nur wenige Absagen von den Ballonteams erhalten, deshalb gibt es in der kommenden Woche individuelle Starts der Ballonfahrer", so der TVB weiter. Die gewerblichen Ballonfahrten finden ebenfalls uneingeschränkt statt. Als Ersatz für das Night Glowing am Mittwoch, 23. Jänner, wird in Walchsee eine „Ballooner's Party" mit Live-Musik der Band Triebwerk veranstaltet. (wo)