Letztes Update am Fr, 15.03.2019 16:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Lawine ging auf Piste in Serfaus ab: Keine Verschütteten

Ob Personen verschüttet wurden, war zunächst nicht bekannt. 30 Mitarbeiter der Bergbahnen, der Skischule und der Bergrettung sowie zwei Lawinenhunde waren am Sucheinsatz beteiligt.

Der Lawinenkegel wurde abgesucht. Verschüttet wurde zum Glück niemand.

© ZOOM.TIROLDer Lawinenkegel wurde abgesucht. Verschüttet wurde zum Glück niemand.



Serfaus – Am Freitag gegen 13.45 Uhr ist im Skigebiet Serfaus eine Lawine abgegangen. Ein Teil der Königsleithe-Abfahrt wurde dabei verlegt. Da zunächst nicht klar war, ob Personen verschüttet wurden, wurde ein Sucheinsatz ausgelöst.

30 Mitarbeiter der Bergbahnen, der Skischule und der Bergrettung Serfaus suchten den Lawinenkegel ab. Auch zwei Lawinenhunde waren im Einsatz. Der Einsatz wurde schließlich ergebnislos abgebrochen, wie die Polizei Landeck gegenüber TT.com erklärte. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte