Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 10.04.2019


Alpenverein Tirol

Neuwahl im ÖAV: Landesvorsitzender Aichner wurde bestätigt

Gerald Aichner bleibt Landesvorsitzender des ÖAV Tirol.

© AlpenvereinGerald Aichner bleibt Landesvorsitzender des ÖAV Tirol.



Absam – Bei der Landesversammlung der 38 Tiroler Alpenvereinssektionen am Wochenende in Absam bestätigten die Delegierten Gerald Aichner (Sektion Hall) in seiner Funktion als Landesvorsitzender. Ihm zur Seite stehen Ing. Markus Welzl als 1. Stellvertreter, Ing. Fritz Rafelsberger als Hütten- und Wegereferent, DI (FH) Romed Giner als Finanzreferent, Winfried Schatz als Schriftführer, Dr. Andreas Aschaber als Landesnaturschutz-Referent sowie Ing. Anton Sint und Dr. Valerie Braun als dessen Stellvertreter. Anna Giner kümmert sich um das Jugendteam, Raimund Sulzenbacher um die Sportkletterer und Christoph Schipflinger um den Bereich Alpines. Sektionenvertreter sind Dr. Franz Größwang und Klaus Oberhuber.

Die Themen Natur, Schutz der alpinen Landschaft und Erschließungsgrenzen für Skigebiete bildeten den Schwerpunkt der Tagung. „Die größten und aktuellen Herausforderungen der nächsten Jahre lauten alpine Naturerhaltung, die den 115.000 Mitgliedern im Tiroler Alpenverein unter den Nägeln brennen und wo akuter Aufklärungs- wie Handlungsbedarf der Politik besteht! ‚Der Natur zuliebe zum Alpenverein‘ ist inzwischen eines der Hauptmotive für den starken Mitgliederzuwachs in Tirol!“

Instandhaltung und Adaptierung der 38 Tiroler AV-Schutzhütten und der 7500 km langen alpinen Wege erfolgen übrigens überwiegend ehrenamtlich. Sie erfordern ständigen Einsatz, viel Aufwand an Zeit und Geld. (TT)