Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 14.04.2019


Kurz in Tirol

Kurz-Besuch am Haller Ostermarkt: Mit dem Bundeskanzler auf Tuchfühlung

Auf Tuchfühlung mit Bundeskanzler Sebastian Kurz. Der Regierungschef war gestern am Haller Ostermarkt unterwegs.

© ReichleAuf Tuchfühlung mit Bundeskanzler Sebastian Kurz. Der Regierungschef war gestern am Haller Ostermarkt unterwegs.



„Ma schau, der Kurz!" — so mancher Passant blieb gestern verwundert am Straßenrand stehen. Bundeskanzler Sebastian Kurz war mit EU-Kandidatin Barbara Thaler auf Wahlkampftour am Haller Ostermarkt. Dort schlenderte er von Stand zu Stand, sprach mit den Kaufleuten, verkostete ein Stück Parmesan und besuchte die Ausstellung „Kunst am Ei". „Wahnsinn, so detailliert", staunte da der Kanzler über filigran bemalte Ostereier. Nicht nur einmal drückten Marktbesucher den Wahlkampfhelfern für ein Foto mit Kurz ihr Smartphone in die Hand. Auch der elfjährige Florian aus Absam nutzte die Gelegenheit. Andere traten mit einem persönlichen Problem an den Regierungschef heran. „Schicken Sie uns ein Mail, wir bemühen uns", betonte er. Seine Helfer verteilten Brezeln in Form einer Acht — Thalers Platz auf der Bundesliste. Ortsbauernobmann Romed Giner lud den Kanzler zum Radieschenfest ein. „Der April ist ausgebucht, April 2020 ginge", so Kurz. Ostergeschenk kaufte er am Markt keines. Die Feiertage verbringe er mit der Familie, erzählte er. Es war sein letzter Termin. Danach startete der Kanzler in den Skiurlaub. (mr)