Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 26.04.2019


Innsbruck

Innsbrucker Ferrarischule strahlt in neuem Glanz

Die sanierte Ferrarischule in Innsbruck.

© Thomas Boehm / TTDie sanierte Ferrarischule in Innsbruck.



Eineinhalb Jahre lang sanierte und erweiterte die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) das Schul- und Internatsgebäude der höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Mode „Ferrarischule" in der Weinhartstraße in Innsbruck um rund 14 Millionen Euro. Gestern fand nun die offizielle Eröffnungsfeier statt. „Mit der gelungenen Aufstockung, den Sanierungen im Bestand und des Internats können wir nun am Bildungscampus pädagogisch modern arbeiten und der großen SchülerInnennachfrage aus dem ganzen Land Rechnung tragen. Außerdem ermöglicht die Aufstockung weitere geplante innovative Bildungsangebote. Zudem entlohnt das aktuelle Ambiente die Schulgemeinschaft für die beschwerliche Zeit des Umbaus", schilderte Direktor Kurt Manfred Jordan.

Im ausgebauten Obergeschoß wurden lichtdurchflutete, modern ausgestattete Klassenräume für die Abteilungen Mode, Kreativbildung, Mediendesign und die Bibliothek geschaffen. Im Internat gibt es nun Zweibett- anstelle von Fünfbettzimmern. (TT)

Die Schülerinnen Ahsenisa, Valentina, Sophia und Lia (v. l.) präsentierten bei der Eröffnungsfeier die Abschlusskollektion der Modeklasse.
Die Schülerinnen Ahsenisa, Valentina, Sophia und Lia (v. l.) präsentierten bei der Eröffnungsfeier die Abschlusskollektion der Modeklasse.
- Thomas Boehm / TT



Kommentieren


Schlagworte