Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 27.04.2019


Osttirol

36.000 Euro für das Tierheim in Osttirol

Christine Zangerl vom Osttiroler Tierschutzverein nimmt von Stifter Erich Mair (r.) und Bankdirektor Hansjörg Mattersberger den Scheck entgegen.

© OblasserChristine Zangerl vom Osttiroler Tierschutzverein nimmt von Stifter Erich Mair (r.) und Bankdirektor Hansjörg Mattersberger den Scheck entgegen.



Christine Zangerl vom Osttiroler Tierschutzverein ist sprachlos, doch die Freude über den Spendenscheck steht ihr ins Gesicht geschrieben. Eine Benefiz-Kunstaktion hatte dem Verein die fast unglaubliche Summe von exakt 36.000 Euro und 35 Cent beschert.

Initiator der Aktion ist Kunstsammler Erich Mair. Er stellte Werke des Tiermalers Ludwig Heinrich Jungnickel (1881—1965) für eine Ausstellung in der Lienzer Dolomitenbank zusammen, stiftete aus eigenen Beständen insgesamt 100 Jungnickel-Bilder im Gesamtwert von 70.000 Euro für eine Verlosung und bemühte sich um die Vermarktung. „Wir konnten knapp 7000 Lose verkaufen, es war eine sehr erfolgreiche Aktion", freut sich Mair.

Die Gewinnlose für die Kunstwerke wurden von zwei Glücksengerln unter Aufsicht von Notar Markus Mayr gezogen. Die Gewinner werden alle persönlich verständigt. (Catharina Oblasser)

Notar Markus Mayr (l.) und seine beiden Glücksengerln ziehen die Gewinnlose für die Jungnickel-Kunstwerke.
Notar Markus Mayr (l.) und seine beiden Glücksengerln ziehen die Gewinnlose für die Jungnickel-Kunstwerke.
- Oblasser



Kommentieren


Schlagworte