Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 28.04.2019


Bezirk Kufstein

Rattenberg fest in Ritterhand

Das Mittelalter dominiert das Wochenende in der kleinsten Stadt Österreichs.

Rattenberg steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Mittelalters.

© HaunRattenberg steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen des Mittelalters.



Rattenberg – Sie hätten Rattenberg „wieder kampflos eingenommen“ und „ein großes Fest“ könne jetzt beginnen, betonte Stadthauptmann Böserich am Freitagabend zu Beginn des dritten Mittelalterspektakels in der Glasstadt, nachdem er die Stadtschlüssel entgegengenommen hatte.

Danach war das bunte Treiben auf dem großen Mittelaltermarkt, dessen mehr als 30 Stände in der ganzen Stadt verteilt waren, offiziell eröffnet und die kleinste Stadt Österreichs ist noch bis heute Abend in der Hand der alten Ritter. Trotz des anhaltenden Regens und der kalten Temperaturen gab’s am Freitagabend eine große Parade aller teilnehmenden Mittelaltervereine. Weiters spielten auch das Duo Obscurum und Heydenrausch für die Besucher an diesem Abend in mittelalterlicher Manier auf. Ein besonderer Hingucker waren die Bauchtänzerinnen Fahima Hexen aus Niederösterreich, die seit 2006 gemeinsam unterwegs sind und heuer zum ersten Mal in Rattenberg dabei waren.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung schlugen die beteiligten zwölf Mittelaltervereine sowie viele weitere kleine Gruppen, welche aus Österreich, Deutschland und Italien anreisten, ihre Lager auf dem Feld südlich der Stadt vor dem Bundesstraßentunnel auf. Beim Lokalaugenschein im Lager wärmten sich einige am warmen Lagerfeuer, während andere noch für die Schaukämpfe übten, und natürlich wurden dort auch mittelalterliche Köstlichkeiten verzehrt und wurde gemütlich geplaudert.

Neben actiongeladenen Ritterschaukämpfen, mittelalterlichen Spießgerichten, Tavernenspielen, Stelzengehern und vielem mehr lag der Programmschwerpunkt am Samstag besonders auf der Unterhaltung der kleinsten Gäste, denen sogar die ganze Straße vom Bezirksgericht bis zur Neuen Mittelschule gewidmet wurde. Ein weiteres Highlight war die atemberaubende Show der italienischen Fahnenschwingertruppe Sbandieratori e Musici Santa Rosa da Viterbo, die am Samstag mehrfach ihre Choreografie präsentierte. Das Mittelalterspektakel endet heute um 18.30 Uhr. (fh)

Von der Feuerstelle...
Von der Feuerstelle...
- Haun
... bis zum Schwertkampf.
... bis zum Schwertkampf.
- Haun