Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 30.04.2019


Bezirk Kufstein

Auszeichnungen in Kufstein: Besonderes Engagement wurde belohnt

Fünf Jahre ist es bereits her, dass in Kufstein Personen wegen ihres besonderen Engagements ausgezeichnet wurden. Am Wochenende sagte die Stadt wieder Danke.

BM Krumschnabel (l.) und Vize Rauch (r.) zeichneten Walter Kristler, Josef Wegscheider, Michael Litzko, Gerhard Weber, Helmut Schwentner, Elfriede Diemter, Johann Schlichenmaier, Brigitte Baumgartner, Stephan Obergmeiner und Petra Hetzenauer-Profanter aus

© EberharterBM Krumschnabel (l.) und Vize Rauch (r.) zeichneten Walter Kristler, Josef Wegscheider, Michael Litzko, Gerhard Weber, Helmut Schwentner, Elfriede Diemter, Johann Schlichenmaier, Brigitte Baumgartner, Stephan Obergmeiner und Petra Hetzenauer-Profanter aus



Kufstein – Verdiente Personen durfte Bürgermeister Martin Krumschnabel in Kufstein auszeichnen. Diese haben sich im sozialen Bereich, im Sport und um die Kunst und Kultur engagiert und dabei Hervorragendes geleistet. Daher kam es am Wochenende nach einer fünfjährigen Pause wieder zu einer Ehrenzeichenvergabe.

Für besondere Verdienste um die Stadtgemeinde Kufstein wurde Josef Wegscheider ausgezeichnet. Ausschlaggebend dafür war sein leidenschaftlicher und unermüdlicher Einsatz für schwerkranke Kinder und Familien in prekären Lebenslagen. Seit der Gründung des „Vereins zur Förderung der Kinderkrebshilfe Kufstein“ im Jahr 2008 konnte dieser 300.000 Euro Spendengelder lukrieren. Von 1980 an war er auch zehn Jahre lang auf eigene Kosten an den Schulen in ganz Tirol vertreten, um Vorträge über Drogenprävention zu halten.

Das Sportehrenzeichen erhielten sechs Personen überreicht. Brigitte Baumgartner und Elfriede Diemter sind beide beim ATV Kufstein unter anderem als Vorturnerinnen tätig und auch als Funktionärinnen engagierten sie sich.

Petra Hetzenauer-Profanter war vor allem im Judo-Sport, als Schützin und im Ski-Sport erfolgreich. Seit 2006 ist sie Teil des Trainerteams des Judoclubs Volksbank Kufstein.

Johann Schlichenmaier hat sich vor allem in der Jugendarbeit beim FC Kufstein hervorgetan, war dort Trainer, Schriftführer und Jugendleiter. Seit etwas über einem Jahr ist er Bezirksobmann beim ASVÖ.

Gerhard Weber organisiert seit nunmehr 38 Jahren den Kufsteiner Jugendskitag.

Schließlich wurde noch Helmut Schwentner das Sportehrenzeichen verliehen. Er errang 85-mal den Titel des Tiroler Landesmeisters bei den Schützen. Beim Kufsteiner Jagdschützenklub war er zudem 27 Jahre lang als Obmann aktiv.

Besondere Verdienste im Bereich Kunst und Kultur hat sich Michael Litzko erworben. Er war unter anderem Gründungsmitglied des Anfang der 70er-Jahre ins Leben gerufenen Wühlmaus-Clubs. Weiters gründete der Geehrte 2013 den Verein „KlangFarben Kufstein“, in dessen Rahmen jährlich Benefizveranstaltungen stattfinden.

Walter Kristler trat 1973 der Stadtmusikkapelle Kufstein bei und ist seither als Funktionär tätig. 2016 war er Mitbegründer des „Fördervereins Stadtmusikkapelle Kufstein“.

Stephan Obergmeiner ist Lehrer am Gymnasium Kufstein, hat viele Ausstellungen organisiert und damit viele Kufsteiner Künstler gefördert. (be)