Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 22.05.2019


Tirol

Tiroler Schüler laufen für Sozialprojekte

Mit jedem zurückgelegten Kilometer sammeln die rund 1450 Schüler im Zuge des „LaufWunders 2019“ der youngCaritas Spenden für Hilfsprojekte in Tirol, Armenien und Westafrika.

Schüler in Innsbruck, Schwaz und Landeck sammeln heute und in den kommenden Tagen Spenden im Laufschritt.

© TT/BöhmSchüler in Innsbruck, Schwaz und Landeck sammeln heute und in den kommenden Tagen Spenden im Laufschritt.



Innsbruck, Schwaz – Rund 1450 Schülerinnen und Schüler aus ganz Tirol schnüren am heutigen Mittwoch sowie am 27. und 29. Mai die Laufschuhe, um Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. Mit jedem zurückgelegten Kilometer sammeln sie im Zuge des „LaufWunders 2019“ der youngCaritas Spenden für Hilfsprojekte in Tirol, Armenien und Westafrika. Im Vorfeld hatten die Kinder und Jugendlichen dafür Sponsoren gesucht.

Die einzelnen Schulen entscheiden dabei selbst, für welche Projekte sie laufen: etwa für das Haus Terra in Land­eck, wo Kinder und Jugendliche, die vorübergehend nicht bei ihren Eltern sein können, ein Zuhause finden; oder für die Sozialzentren und Wohngemeinschaften der Caritas in Armenien, wo viele Kinder aufgrund von Arbeitsmigration der Eltern Sozialwaisen sind. Die Schüler des Innsbrucker Reithmanngymnasiums wiederum möchten mit ihrer „LaufWunder“-Aktion – am 27. Mai im Turnsaal der Schule – eine Bewässerungsanlage für Menschen in Kaya in Burkina Faso, am Rande der Sahelzone Westafrikas, finanzieren, für die der Zugang zu Wasser eine Frage des Überlebens ist.

In der Landeshauptstadt machen außerdem noch die Schule am Inn und das KORG Innsbruck mit (beide sind bereits am heutigen Mittwoch unterwegs), ebenso die Tiroler Fachberufsschulen für Elektrotechnik, Kommunikation und Elektronik, für Schönheitsberufe sowie für Handel und Büro, die alle am 29. Mai für den guten Zweck laufen werden. Auch in Schwaz und Landeck finden „LaufWunder“ statt.

Unabhängig von dieser großen Aktion lädt das bischöfliche Gymnasium Paulinum in Schwaz am heutigen Mittwoch ebenfalls zu einem großen Charitylauf. Dort können aber nicht nur Schüler samt Eltern und Lehrern mitmachen, sondern alle, die gerne im Laufschritt etwas Gutes tun möchten. Von 7.50 bis 13 Uhr kann am Sportgelände beim Paulinum mitgelaufen werden. Pro geschaffter Runde fließen zwei Euro für den guten Zweck, konkret für den Verein Down-Syndrom Österreich (mit dem Standort in Tirol) und „Momo – Wiens mobiles Kinderhospiz- und Kinderpalliativteam“. Musikalisch umrahmt wird der Charity-Lauf der Schulgemeinschaft – der bei jedem Wetter stattfindet – von der Band Null Problemos des Vereins Down-Syndrom Österreich. (TT)