Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 04.06.2019


Bezirk Kufstein

Schnee setzte Kirchendach zu

Von Juli bis August wird das Kirchendach von St. Vitus saniert.

© Stadtpfarre St. Vitus KufsteiVon Juli bis August wird das Kirchendach von St. Vitus saniert.



Die enormen Schneelasten des vergangenen Winters haben dem Kirchendach von St. Vitus stark zugesetzt und einen Wasser­eintritt in das Kirchengewölbe verursacht, wie die Pfarre mitteilt. Um die langfristige Haltbarkeit zu gewährleisten, sei nun eine Teilsanierung des Dachstuhls sowie die komplette Neueindeckung mit Kupferblech unumgänglich. Die notwendigen Arbeiten, die von Juli bis Ende August durchgeführt werden, haben keinen Einfluss auf die Gottesdienste, die uneingeschränkt stattfinden. Da die Pfarrkirche unter Denkmalschutz steht, muss mit besonderer Sorgfalt vorgegangen werden. „Alle Arbeiten werden in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt sowie dem Bauamt der Erzdiözese Salzburg umgesetzt. Die Gesamtkosten der Renovierung belaufen sich auf ca. 300.000 Euro. Um Förderungen von Land, Denkmalschutz, Erzdiözese, Kirchenbauverein und Gemeinde wurde bereits angesucht", teilt die Pfarre weiter mit. Daher ersucht sie um freiwillige Spenden. Für all jene, die ihre Spende steuerlich absetzen möchten, liegt ab Ende Mai ein spezieller Zahlschein im Pfarrbüro zur Abholung bereit. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Durch die Schäden kam es zu einem Wassereintritt.
Durch die Schäden kam es zu einem Wassereintritt.
- Stadtpfarre St. Vitus Kufstei

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Psychologin Gerlinde Burger ist in der neuen Beratungsstelle in der Schweizergasse auf den Besuch von Kindern gut vorbereitet.Osttirol
Osttirol

Das Handy mischt mit bei Erziehung

Die Erziehungsberatung Lienz ist in die Schweizergasse übersiedelt. Die Leiterin erzählt, was sich seit der Gründung 1992 geändert hat.

Der ehrenamtliche Shop-Urgestein-Betreiber und Rotkreuz-Pensionist Alfons Klaunzer hatte die Idee zu einem Kreislauf für Kostbarkeiten. Der Reinerlös aus dem Verkauf kommt der Rotkreuz-Soforthilfe zugute.Osttirol
Osttirol

Gespendete Kostbarkeiten erwerben und damit helfen

Das Rote Kreuz in Lienz öffnet morgen zum ersten Mal einen kleinen Shop. Alfons Klaunzer führt als Pensionist ehrenamtlich das Geschäft.

Reini „Balboa“ Happ (r.) fordert Harald „Die Samtpfote“ Lederer zum Benefiz-Boxduell heraus.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Sozialverein-Obmänner boxen in Rum für achtjähriges Mädchen

Die Obmänner zweier Sozialvereine treten in Rum zum großangelegten Charity-Boxkampf an, um einer 8-Jährigen eine Therapie zu ermöglichen.

Video
Video

Südtiroler Bäuerin sucht Paten für ihre seltenen Hennen

Auf dem Hof von Sabine Schrott im Tauferer Ahrntal hat längst Vergessenes einen Platz gefunden: Neben alten Gemüsesorten züchtet die Bäuerin auch vergessene ...

Sind geschockt über das Schreiben, welches sie Montag erreichte: der Fieberbrunner Hotelier Michael Reiter (links) und sein Mann Markus.Video
Video

Homophober Brief schlägt hohe Wellen: Fieberbrunner Wirt im Gespräch

Michael Reiter erhielt ein Schreiben mit schwulenfeindlichem Inhalt. Der Wirt des Gasthofs Eiserne Hand wollte sich das nicht gefallen lassen und veröffentli ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »