Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 05.06.2019


Bezirk Kufstein

Startschuss für Kindergartenbau in Schwoich gefallen

Beim Spatenstich: (v. l.) VBM Peter Payr, BM Josef Dillersberger, die Planer Adriane und Anton Gasteiger, Christian Kogler, Stefan Stöckl, Marco Osl und Jochen Hörl sowie Kindergartenleiterin Martina Strasser.

© NagelerBeim Spatenstich: (v. l.) VBM Peter Payr, BM Josef Dillersberger, die Planer Adriane und Anton Gasteiger, Christian Kogler, Stefan Stöckl, Marco Osl und Jochen Hörl sowie Kindergartenleiterin Martina Strasser.



Mitten im Dorfzentrum von Schwoich fahren die Bagger auf. Für 3,5 Mio. Euro baut die Gemeinde einen neuen Kindergarten hinter der Volksschule. Am Montag erfolgte der offizielle Spatenstich — bis Herbst 2020 soll das neue Haus stehen.

Sechs Gruppen bzw. 100 Kinder finden künftig auf 1300 Quadratmetern Platz. Das insgesamt mehr als 2000 Quadratmeter umfassende Grundstück selbst gehört der Erzdiözese Salzburg. Die Gemeinde hat dazu einen Baurechtsvertrag auf 50 Jahre abgeschlossen, monatlich betragen die Kosten in etwa 1000 Euro.

Erstmals kam bei der Planung das so genannte BIM-System (Building Information Modelling) bei einem öffentlichen Gebäude zur Anwendung. Der Kindergarten wird quasi zweimal gebaut — einmal als digitales Modell und einmal in der realen Form. Es entsteht ein Datenmodell mit einer Zeit-, Kosten- und Lebenszyklus-orientierten Methodik.

Für Bürgermeister Josef Dillersberger sei es entscheidend gewesen, bereits in der Bauphase alle Nutzer in die Planung mit einzubeziehen: „So war es möglich, alle Wünsche zu berücksichtigen und verschiedene Vorstellungen in das Projekt einfließen zu lassen." (TT, hn)