Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 11.06.2019


Bezirk Landeck

Jugendliche in Prutz verwandeln Altes in Neues

„Wir wissen, wofür und für wen wir es machen!“ – die Jugendlichen waren mit dem Ergebnis ihres Projekts zufrieden.

© PTS Prutz„Wir wissen, wofür und für wen wir es machen!“ – die Jugendlichen waren mit dem Ergebnis ihres Projekts zufrieden.



Wie kann man Altes sinnvoll recyceln und in etwas Neues verwandeln — diese Frage stellten sich die Schüler der Polytechnischen Schule in Prutz. Für das Ergebnis ihres Projekts wurden sie nun beim österreichweiten Kreativwettbewerb „projekteuropa 2018/19" ausgezeichnet. 6042 Schüler aus 121 Schulen haben daran teilgenommen. Beim Preis, den das Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung ausgeschrieben hatte, waren praktisch keine Grenzen gesetzt.

Gemeinsam mit ihren Lehrern funktionierten die Obergrichter Jugendlichen gebrauchte Paletten um und tischlerten daraus neue Möbel. Diese wurden im Eingangsbereich aufgestellt und dienen in den Pausen auch den Schülern selbst als Sitzgelegenheit. Für die Sitzauflagen arbeiteten sie mit dem Pflegeheim Santa Katharina in Ried zusammen. Auch hierfür wurden alte Kleider verwendet. „Die alte Couch war zwar etwas bequemer, aber mit den Auflagen geht es gut", schmunzeln so manche Schüler über das Ergebnis der gelungenen Kooperation, für die es nun obendrauf auch noch einen Geldpreis gibt. (TT, mr)