Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 21.06.2019


Reutte

Der „alte Tank“ fährt in Kroatien weiter

Reuttes Feuerwehrführung hat ihr altes Tanklöschfahrzeug an eine Abordnung der Feuerwehr Cerna in Kroatien übergeben.

BM Alois Oberer übergab symbolisch den Fahrzeugschlüssel an die kroatische Abordnung. Auch FW-Kommandant Alexander Ammann (3. v. r.) und FW-Kdt.-Stv. Andreas Schautzgy (3. v. l.) sagten leise Servus.

© FW ReutteBM Alois Oberer übergab symbolisch den Fahrzeugschlüssel an die kroatische Abordnung. Auch FW-Kommandant Alexander Ammann (3. v. r.) und FW-Kdt.-Stv. Andreas Schautzgy (3. v. l.) sagten leise Servus.



Reutte, Cerna – „Time to say goodbye!“ Reuttes Feuerwehrführung hat gerade ihr altes Tanklöschfahrzeug, Baujahr 1988, an eine Abordnung der Feuerwehr Cerna (Kroatien) übergeben. Bereits bei ihrer Ankunft in Reutte staunten die Gäste aus Kroatien nicht schlecht, da das Einsatzfahrzeug von Beschriftungsprofi Zugskommandanten Peter Valentin schon in ihrer Landessprache beschriftet worden war. Die Fahrzeug- und Geräteeinschulung hat Dietma­r Wiesenegg vorgenommen.

Seit 15 Jahren unterstützt das Land Tirol im Rahmen der Wiederaufbauhilfe die Freiwilligen Feuerwehren in den vom Balkankrieg mitgenommenen Regionen in Kroatien. Die in Tirol ausgemusterten Fahrzeuge werden in einsatzbereitem Zustand einer ausgewählten Feuerwehr übergeben und somit diesem wichtigen Unterstützungsprogramm zugeführt. „Nach 31 Jahren gutem und treue­m Einsatzdienst wurde nun auch unser alter Tank 2 dieser Aktion zugeführt und wird in Cerna gute Dienste leisten“, ist sich Kommandant Alexander Ammann sicher. (hm)