Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 21.06.2019


Osttirol

„Hoch und Heilig“: Einladung zum Sommerpilgern

Die Lienzer Geistlichen Martin Bichler und Franz Troyer begleiten drei der Etappen, gemeinsam mit dem Pilgerbegleiter sowie Berg- und Wanderführer Edi Unterweger.

Auf drei Etappen des beliebten Bergpilgerweges „Hoch und Heilig“ findet heuer das Sommerpilgern statt.

© Bildungshaus OsttirolAuf drei Etappen des beliebten Bergpilgerweges „Hoch und Heilig“ findet heuer das Sommerpilgern statt.



Lienz – Der Bergpilgerweg „Hoch und Heilig“ führt in neun Etappen von Lavant über Südtirol, das Virgental und Kals bis nach Heiligenblut. Das Bildungshaus Osttirol lädt in den kommenden Monaten zum Sommerpilgern ein. Die Lienzer Geistlichen Martin Bichler und Franz Troyer begleiten drei der Etappen, gemeinsam mit dem Pilgerbegleiter sowie Berg- und Wanderführer Edi Unterweger.

Am kommenden Dienstag, 25. Juni, führt der Franziskanerpater Martin Bichler die teilnehmenden Gläubigen auf einem Fußmarsch von der Kirche St. Oswald bei Kartitsch bis nach Innichen. Die Wanderung beginnt um 6 Uhr Früh mit einer Morgenandacht. In der Stiftskirche in Innichen findet zum Abschluss ein Gottesdienst statt.

Am 19. Juli geht der Lienzer Dekan Franz Troyer von Innichen aus zur Silvesterkapelle und über den höchsten Punkt am Marchkinkele weiter bis nach Kalkstein. Am 23. August wandert Troyer mit Pilgern von Obermauern über Matrei bis nach Kals. Beide Touren beginnen ebenfalls um 6 Uhr Früh am Ausgangspunkt.

Das Bildungshaus bittet um eine rechtzeitige Anmeldung und eine Spende von 20 Euro zur Deckung der Unkosten. Die Telefonnummer lautet: 04852/651330. (TT)