Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 28.06.2019


Bezirk Kitzbühel

Präsentation der „Funmobile“ im Bezirk Kitzbühel

Die Kinder der Volksschule Itter bauten gemeinsam mit Handwerkern ihren eigenen Salvie-Prototyp.

© Netzwerk HandwerkDie Kinder der Volksschule Itter bauten gemeinsam mit Handwerkern ihren eigenen Salvie-Prototyp.



Hopfgarten i. Br. — Die Kinder- und Jugendprojekte von Netzwerk Handwerk gehen weiter: „Salvie" ist dabei Teil zwei der Reise zum Handwerk für Kids aus der Region. Nach der „Expedition Handwerk", bei der 35 Kinder gemeinsam ein Sitzmöbel bauten, standen wieder Spaß, Phantasie, Kreativität und Abenteuerlust auf dem Programm.

Kinder der Volksschule Itter und der Polytechnischen Schulen Brixen und Brixlegg entwarfen und bauten gemeinsam „Salvies": stylische Sport- und Abenteuergeräte, mit denen man, zumindest theoretisch, rasant die Salvenbäche in Hopfgarten hinunterrutschen kann — daher auch der Name.

Betreut und begleitet wurden die Kinder dabei von einem Architektenteam: Monik­a Abendstein, Pia Sandner und Christian Dummer, die den Kindern freie Hand bei ihren Ideen ließen. Das Zusammenspiel von Funktio­n und Gestaltung stand dabei besonders im Mittelpunkt — es geht nicht nur ums „Basteln", sondern um sorgfältige Planung und die Auseinandersetzung mit Materialien und Form. Gemeinsam mit Handwerkern von Netzwerk Handwerk wurden die Pläne in die Tat umgesetzt.

Nicht hoch genug eingeschätzt werden kann — neben dem Engagement der Lehrer und Schulleiter — der Einsatz der Handwerker, die sich in ihrer Freizeit in den Dienst der Nachwuchsarbeit stellen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Am Freitag, 28. Juni, um 17 Uhr werden die Kreationen der Kinder und Jugendlichen öffentlich präsentiert: Die Gefährte, Modelle, Prototypen und Pläne der VS Itter, der Polytechnischen Schule Brixen und des Kindergartens „Hüpfgarten" werden im ehemaligen Kober-Geschäft im Bräugassl in Hopfgarten zu bewundern sein. (TT)