Letztes Update am Fr, 05.07.2019 09:42

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schweiz

43 Schweizer Rekruten plötzlich erkrankt, vier in kritischem Zustand

Die Soldaten würden unter teilweise heftigem Erbrechen und Durchfall leiden. Vorsichtshalber wurde die Kaserne südöstlich von Bern unter Quarantäne gestellt.

Symbolfoto.

© RehfeldSymbolfoto.



Bern – Mehr als 40 Soldaten sind in einer Schweizer Kaserne plötzlich erkrankt. Die Männer litten unter „massivem Unwohlsein“, teilweise mit heftigem Erbrechen und Durchfall, erklärte die Armee am Donnerstagabend. Vier der in Ausbildung befindlichen Soldaten seien in kritischem Zustand, sagte Armeesprecher Daniel Reist.

Die Beschwerden seien am späten Nachmittag bei mindestens 43 Männern aufgetreten. „Von welcher Erkrankung sie betroffen sind, wird abgeklärt“, sagte Reist. Die Kaserne befindet sich in Jassbach knapp 40 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Bern. Als Vorsichtsmaßnahme wurde das Gelände unter Quarantäne gestellt. Die Soldaten nahmen dort an einem Lehrgang für Elektronische Kriegsführung teil. Die Kaserne hat Platz für bis zu 400 Menschen. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.