Letztes Update am Mo, 08.07.2019 11:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Umfrage

Umfrage: Jeder Fünfte in Deutschland geht fremd

Bei einem gesellschaftlichen Tabu wurde nachgefragt. Das Ergebnis: Mehr als 20 Prozent der Deutschen waren schon einmal untreu, die Motive sind verschieden.

(Symbolfoto)

© iStockphoto(Symbolfoto)



München – Mehr als jede fünfte Person in Deutschland ist mindestens einmal während einer Beziehung fremdgegangen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mafo.de, die diese im Auftrag des Magazins „Playboy“ durchführte. Bei der Befragung gaben 22,5 Prozent der Frauen an, in einer festen Partnerschaft mindestens einmal einen Seitensprung gewagt zu haben. Bei den Männern waren das 21,7 Prozent.

Die Gründe dafür waren unterschiedlich: Frauen gingen am häufigsten fremd, weil sie sich von ihrem Partner oder ihrer Partnerin vernachlässigt fühlten (45,8 Prozent). Männer begründeten ihre Untreue dagegen mit dem zeitweisen Bedürfnis nach einem sexuellen Abenteuer (38,8 Prozent). Zugleich glaubt das weibliche Geschlecht mit 79,6 Prozent eher an die große Liebe - bei den befragten Männern waren es nur 76,1 Prozent. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Video
Video

Südtiroler Bäuerin sucht Paten für ihre seltenen Hennen

Auf dem Hof von Sabine Schrott im Tauferer Ahrntal hat längst Vergessenes einen Platz gefunden: Neben alten Gemüsesorten züchtet die Bäuerin auch vergessene ...

Sind geschockt über das Schreiben, welches sie Montag erreichte: der Fieberbrunner Hotelier Michael Reiter (links) und sein Mann Markus.Video
Video

Homophober Brief schlägt hohe Wellen: Fieberbrunner Wirt im Gespräch

Michael Reiter erhielt ein Schreiben mit schwulenfeindlichem Inhalt. Der Wirt des Gasthofs Eiserne Hand wollte sich das nicht gefallen lassen und veröffentli ...

Ein schwer bewaffneter Mann wollte am vergangenen Mittwoch in die Synagoge eindringen.Deutschland
Deutschland

Synagogentür von Halle soll an Rettung vieler Menschen erinnern

Die jüdische Gemeinde will die Holztür erhalten, die bei dem Anschlag eines Rechtsextremisten Dutzende Leben gerettet hat. Sie soll jedoch einen neuen Platz ...

Jaroslaw Kaczynski, Chef der nationalkonservativen PiS, möchte das strenge Gesetz für den Schulunterricht durchboxen.Polen
Polen

Tausende Polen protestierten gegen Strafen für Sexualkunde-Unterricht

Die nationalkonservative Regierungspartei PiS plant ein Gesetz, bei dem sich Lehrer drei Jahre Haft einhandeln können, wenn sie an Schulen Sexualkunde-Unterr ...

Elisabeth Zanon (l.) übergibt ihre Funktion nach acht Jahren wieder an Marina Baldauf.Tirol
Tirol

Zanon gibt Hospiz-Vorsitz an Vorgängerin Baldauf ab

Nach fast acht Jahren gibt Elisabeth Zanon den Vorsitz ab, ihr folgt mit Marina Baldauf eine in der Hospizbewegung bestens bekannte und verdiente Persönlichk ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »