Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 09.07.2019


Bezirk Landeck

Fischlift in Runserau fasziniert chinesische Delegation

Eine chinesische Delegation war kürzlich in der Runserau.

© TiwagEine chinesische Delegation war kürzlich in der Runserau.



China ist das größte Wasserkraft-Land der Welt mit über einem Viertel der weltweiten Wasserkraftleistung. Die größte Anlage, der Dreischluchtendamm, besitzt eine Leistung von 22.500 Megawatt. Das Tiwag-Kraftwerk Imst im Vergleich 89 Megawatt. Trotzdem war kürzlich eine chinesische Delegation aus Vertretern von Universitäten, Behörden und Kraftwerksbetreibern beim Kraftwerkswehr, um die Anlage zu besichtigen — es ging um den Fischlift, der seit Dezember 2015 in der Runserau in Betrieb ist. „Es freut uns, dass wir den chinesischen Gästen diese moderne und für die Gewässerökologie bedeutende Anlage näherbringen konnten", betont Tiwag-Vorstandsdirektor Johann Herdina. Initiiert wurde der Besuch von der „China-Europa Wasser-Plattform". Auf österreichischer Seite engagieren sich das Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und die Boku für den Wissensaustausch. (TT, mr)