Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 11.07.2019


Bezirk Landeck

„Die Skihütte hat nichts von ihrem Charme verloren“

Rund 250 Fans der Landecker Skihütte trafen am Sonntag zur Jubiläumsfeier im reizvollen Urgtal ein.

© Herbert BlankRund 250 Fans der Landecker Skihütte trafen am Sonntag zur Jubiläumsfeier im reizvollen Urgtal ein.



„Prost, auf 100 weitere Jahre.“ Die Sektgläser klangen, als der Landecker Skiklub (SKL) am Sonntag das Jubiläum 100 Jahre Skihütte im malerischen Urgtal feierte. „Die Blockhütte ist 1919 von unseren Pionieren errichtet worden und hat seither nichts von ihrem Charme verloren“, stellte Skiklubobmann Fuzzi Huber fest.

250 Hüttenfans trafen ein, um dem ökumenischen Gottesdienst mit den Seelsorgern Erich Geir und Richard Rotter beizuwohnen und danach ein gemütliches Programm mit Moderator Nikolaus Köll zu genießen. Huber hob die „natur- und menschenverbindende Bedeutung der Klubhütte“ hervor und dankte den Grundbesitzern (Agrargemeinschaften Angedair sowie Landeck-Stanz) für die gute Zusammenarbeit.

Hüttenwart Hannes Huber wünscht sich, „dass auch Familien und Jugend die Hütte öfters besuchen“. Der Fließer BM Hans Peter Bock dankte „für gute Kommunikation“, Landecks VBM Peter Vöhl hob den Einsatz des Skiklubs bei der Hüttensanierung hervor. (TT, hwe)

Durften sich über das goldene ASVÖ-Ehrenzeichen freuen: Fuzzi Huber, Heini Noggler, Reinhard Riedhofer, Peter Walser und Alois Marth (v. l.).
Durften sich über das goldene ASVÖ-Ehrenzeichen freuen: Fuzzi Huber, Heini Noggler, Reinhard Riedhofer, Peter Walser und Alois Marth (v. l.).
- Herbert Blank