Letztes Update am Di, 16.07.2019 07:46

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Haustiere

Blutbank für Hunde und Katzen: Blutspenden für Tiere kaum bekannt

Hunderte Katzen und Hunde benötigen pro Jahr eine Bluttransfusion. Dass Artgenossen dieses Blut spenden können, ist bei Tierbesitzern aber kaum bekannt.

(Symbolfoto)

© thomas boehm(Symbolfoto)



Berlin – Selbst viele Tierhalter wissen nicht, dass auch Hunde und Katzen Blut für Artgenossen spenden können. Dies geht aus einer nicht-repräsentativen Befragung von 158 Tierbesitzern in Großbritannien hervor. Demnach wussten 70 Prozent der Befragten nicht, dass ihre Lieblinge für Artgenossen spenden können. Drei Viertel wussten auch nicht, dass es Blutbanken für Haustiere gibt, heißt es im Fachjournal Vet Record. Doch fast 90 Prozent der Befragten waren bereit, ihre Tiere Blut spenden zu lassen – wenn ein anderes Tier eine Transfusion zum Überleben brauche. Das deckt sich mit den Erfahrungen von Veterinären an der Freien Universität Berlin. Rund 300 Hunde und 180 Katzen erhalten hier pro Jahr eine Bluttransfusion. Doch nur geschätzt zehn Prozent der Tierhalter wissen, dass es dort eine Blutbank für Bello und Mieze gibt. (dpa)