Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 19.07.2019


Osttirol

Neue ÖBB-Haltestelle für Heinfels, Tassenbach wird modernisiert

Siegfried Moser (l.) und Torsten Wastian (r.) von den ÖBB mit BM Hofmann beim Baustart.

© ÖBB/FinkerSiegfried Moser (l.) und Torsten Wastian (r.) von den ÖBB mit BM Hofmann beim Baustart.



Ein ÖBB-Spatenstich nach dem anderen: Nach dem Baustart für das Mobilitätszentrum Lienz folgten nun Heinfels und Tassenbach. Heinfels bekommt eine eigene Haltestelle. Das nützt den rund 500 Angestellten, die in der Näh­e ihren Arbeitsplatz haben. Auch Schüler, alle Einheimischen und Gäste profitieren davon. „Das ist ein enormer Mehrwert für die Gemeind­e", so der Heinfelser Bürgermeister Georg Hofmann. Die Eisenbahnkreuzung Panzendorf wird mit einem Schranken gesichert. 1,7 Millionen Euro kostet der Neubau, die Haltestelle ist ab Dezember 2019 in Betrieb. Die Haltestelle in Tassenbach wird um 1,8 Millionen Euro modernisiert, es entstehen eine Park&Ride-Anlage sowie Stellplätze für Fahrräder und Mopeds. Außerdem bekommt der unmittelbar daneben liegende Bahnübergang einen Vollschranken. Bürgermeister Franz Webhofer freut sich schon auf die runderneuerte Haltestelle. (TT)