Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 20.07.2019


Innsbruck-Land

Essen auf Rädern kommt in Zirl per E-Mobil

Stolze Gesichter bei der Schlüsselübergabe: Robert Kollnig (GemNova), Ruth Eucat, Robert Wild und Jakob Lindner vom „Essen auf Rädern“-Team und BM Thomas Öfner (v. l.), hinten Robert Kaufmann (’s zenzi).

© Marktgemeinde ZirlStolze Gesichter bei der Schlüsselübergabe: Robert Kollnig (GemNova), Ruth Eucat, Robert Wild und Jakob Lindner vom „Essen auf Rädern“-Team und BM Thomas Öfner (v. l.), hinten Robert Kaufmann (’s zenzi).



Täglich beliefern der Sozial- und Gesundheitssprengel Spezi und das Sozialzentrum 's zenzi bis zu 50 Zirlerinnen und Zirler mit frisch zubereitetem Essen. Freiwillige stellen diese Speisen, die im 's zenzi in speziellen Warmhaltebehältern angerichtet werden, mit Unterstützung von Zivildienern jeden Tag direkt zu. Dafür steht ihnen seit Anfang Juli nun ein neues E-Mobil zur Verfügung, konkret ein Renault ZE Kangoo, der in Zusammenarbeit mit dem Fuhrparkmanagement der GemNova in Betrieb genommen wurde. Die „offizielle" Fahrzeugübergabe erfolgte am Donnerstag. Im Vergleich zum bisher genutzten Diesel-Lieferwagen ist eine Einsparung von ca. 1700 Litern Diesel im Jahr gegeben. Als e5-Gemeinde ist Zirl generell angehalten, auf umweltfreundliche Systeme zu setzen. (TT)