Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 23.07.2019


Exklusiv

Uniformität als haarige Angelegenheit beim Außerferner Musikbund

Der Außerferner Musikbund hat Musikantinnen nahegelegt, langes Haar nicht offen zu tragen. Kapellen, die dies zuließen, mussten beim Bundesmusikfest mit Abzügen in der Marschmusikbewertung rechnen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Gottfried Kapferer • 26.07.2019 21:04
Es ist schon sonderbar, dass Leute wie Horst Pürstl mit ihren prähistorischen Ansichten einem Bezirksverband des Tiroler Blasmusikverbandes vorstehen können. Einfach lächerlich, was dieser Mann von sich gibt, einfach lächerlich dessen altväterischen Ansichten. Hoffentlich wird er baldmöglichst abgewählt oder er tritt von selber zurück.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen