Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 31.07.2019


Osttirol

Wasserrettung lädt zum Pizza-Essen für den guten Zweck

Pizza-Weltmeister Leonardo Granata (M.) organisiert mit den Wasserrettern Franz Striemitzer (l.) und Meinhard Pargger das Pizzafest.

© OblasserPizza-Weltmeister Leonardo Granata (M.) organisiert mit den Wasserrettern Franz Striemitzer (l.) und Meinhard Pargger das Pizzafest.



Zum fünften Mal veranstaltet die Wasserrettung Osttirol heuer ein Pizzafest. Partner ist wieder der gebürtige Italiener Leonardo Granata, der in Lienz eine große und beliebte Pizzeria betreibt und schon als Weltmeister im Pizzabacken ausgezeichnet wurde. Am 9. und 10. August werden am Lienzer Hauptplatz mehrere Sorten der wohl beliebtesten italienischen Speise angeboten, dazu gibt es Live-Musik und ein Kinderprogramm. Die Veranstaltung dauert jeweils von 11 bis 21 Uhr.

Mit den Einnahmen werden, wie jedes Jahr, Projekte der Wasserrettung unterstützt, schildern deren Vertreter Meinhard Pargger und Franz Striemitzer. „Wir hoffen, uns bald ein neues Einsatzfahrzeug leisten zu können", sagt Striemitzer. „Unser jetziges ist kaum mehr brauchbar. Es rostet von innen nach außen, weil wir ständig nasse Taucheranzüge und andere Ausrüstungsgegenstände transportieren." Gefragt ist ein Bus mit Allradantrieb und hoher Decke, damit die Wasserretter sich auf der Fahrt zum Einsatzort umziehen können.

Gute Neuigkeiten verkündet Meinhard Pargger zur neuen Einsatzzentrale der Wasserrettung, die sich hinter dem Freischwimmbad befindet. „Die Bauarbeiten sollen im Herbst abgeschlossen sein, und im Mai 2020 wird die feierliche Eröffnung stattfinden." Auf 250 Quadratmetern findet die Einsatzorganisation genug Platz. Die Finanzierung der nötigen 460.000 Euro ist laut Pargger auch gesichert. Stadt Lienz, Land, TVB und eine Stiftung aus Liechtenstein zahlen mit. (co)