Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 01.08.2019


Tirol

Absamer Andreas Knapp leitet die Caritas-Auslandshilfe

Der Tiroler Andreas Knapp ist neuer Generalsekretär für internationale Projekte der Caritas.

© CaritasDer Tiroler Andreas Knapp ist neuer Generalsekretär für internationale Projekte der Caritas.



Die Konferenz der österreichischen Caritas-Direktorinnen und -Direktoren hat den gebürtigen Absamer Dipl.-Ing. Andreas Knapp einstimmig zum neuen Generalsekretär für internationale Programme der Caritas Österreich ernannt. Knapp, 1971 geboren, verheiratet und Vater von drei Kindern, tritt am 1. Oktober die Nachfolge von Christoph Schweifer an, der die Caritas auf eigenen Wunsch verlässt.

Der Tiroler, der am Gymnasium der Franziskaner in Hall maturierte und danach an der BOKU in Wien Kulturtechnik und Wasserwirtschaft studierte, punktete im mehrstufigen Bewerbungsverfahren mit fachlichem Wissen und langjähriger Berufserfahrung. Zuvor hatte er 20 Jahre im Bereich der humanitären Hilfe gearbeitet und dabei Langzeitaufenthalte in Uganda, Äthiopien, Kenia und Nepal absolviert. In den vergangenen Jahren leitete Knapp die Unicef-Wasserprogramme in Syrien.

Caritas-Präsident Michael Landau ist mit der Wahl der Direktoren-Konferenz zufrieden: „Ich freue mich sehr, dass wir für diese zentrale Führungsfunktion einen exzellenten Experten aus den Bereichen der humanitären Hilfe und auch der Entwicklungszusammenarbeit gewinnen konnten." (TT)