Letztes Update am Do, 01.08.2019 12:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesundheit

Lange Arbeitszeiten der Eltern erhöhen Übergewichtsrisiko der Kinder

Die Ernährungsqualität und das körperliche Aktivitätsniveau der Vorschulkinder dürfte laut Studie bei langen Arbeitszeiten der Eltern sinken.

Symbolfoto

© dpaSymbolfoto



Berlin – Lange Arbeitszeiten von Müttern und Vätern erhöhen einer Studie zufolge das Risiko für ihre Kinder, im Vorschulalter an Übergewicht oder Fettleibigkeit zu leiden. Nach den am Donnerstag vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschungen vorgestellten Ergebnissen ist bei Müttern mit 35 Stunden oder mehr an wöchentlicher Arbeitszeit das Übergewichtsrisiko größer als bei nicht arbeitenden Müttern.

Das Risiko für Übergewicht oder Fettleibigkeit erhöhe sich nochmals, wenn auch die Väter lange arbeiten - laut Studie 55 oder mehr Stunden pro Woche. Bei solch extrem langen Arbeitszeiten der Väter setzt demnach das Risiko für Übergewicht auch bereits ab 24 Wochenstunden Arbeitszeit der Mütter ein.

Risiko bei Familien mit niederem Einkommen geringer

Studienmacherin Jianghong Li geht von zwei Hauptgründen aus. Einerseits schienen die Ernährungsqualität und das körperliche Aktivitätsniveau der Vorschulkinder bei langen Arbeitszeiten der Eltern zu sinken. Eine andere Ursache könnten wegen der Arbeitszeiten unterbrochene Schlafrhythmen sein. Diese Erklärungsansätze müssten aber weiter erforscht werden.

Der negative Einfluss langer Arbeitszeiten auf das Körpergewicht sei besonders bei Familien mit mittleren und hohen Einkommen festgestellt worden, bei Familien mit niedrigen Einkommen nicht. Ein Hortbesuch mindert laut der Studie das Übergewichtsrisiko. (APA, AFP)