Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 19.08.2019


Osttirol

550-jähriges Jubiläum: Die Geschichte Sillians in Bildern

Mit einem üppigen Programm feierte Sillian drei Tage lang das Jubiläum der Markterhebung vor 550 Jahren. Höhepunkt war ein prächtiger Festumzug am Samstag.

Die Ausstattung und Kostümierung der einzelnen Gruppen begeisterte die Zuseher.

© Peter UnterwegerDie Ausstattung und Kostümierung der einzelnen Gruppen begeisterte die Zuseher.



Von Peter Unterweger

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Sillian – Der Festumzug im Gedenken an die Markterhebung Sillians begeisterte.

Otto Trauner und Peter Leiter (v. l.) organisierten und moderierten den Umzug.
Otto Trauner und Peter Leiter (v. l.) organisierten und moderierten den Umzug.
- Peter Unterweger

An die 500 Personen gestalteten die Parade durch die Marktgemeinde, bei der die Entwicklung des Ortes unter dem Titel „Bewegte Geschichte in bewegten Bildern“ von 33 Gruppen anschaulich aufgezeigt wurde. Nach dem Festakt vor der Neuen Mittelschule führte der Festzug durch ein dichtes Spalier an Zuschauern durch den Markt.

Der Reichtum und die historische Genauigkeit der Kostüme versetzten die Zuschauer ins Schwärmen. Viel Applaus gab es für die einzelnen Gruppen, die verschiedene Abschnitte aus der Vergangenheit zu Fuß oder auf Wägen nachzeichneten. Musikalisch wurden die Gruppen von den Musikkapellen aus Sillian, aus Finkenberg im Zillertal, Gais in Südtirol und aus dem steirischen Scheifling/St. Lorenzen begleitet. Die Altersspanne der Mitwirkenden reichte von originellen reiferen Typen bis zu reizenden Kindern. Die jüngsten Darsteller waren jene Babys, die in antiken Kinderwägen kutschiert wurden. Der Auftritt dieser Gruppe, die den Beginn des Tourismus thematisierte, provozierte Beifallsstürme.

In mehreren Beiträgen wuchsen die Protagonisten aus ihrer reinen Statistenrolle heraus: Die Feuerwehr führte eindrucksvoll vor, wie auch mit antikem Gerät Löschwasser zum Einsatz gebracht werden kann. Dass dabei die Kiebitze in den ersten Reihen einige Spritzer abbekamen, steigerte die gute Stimmung bei den Festzugsgästen.

Auch durchaus kritische Beiträge fanden sich im Festzug: Ein Gedenk- und Mahnwagen beleuchtete die Situation in Sillian während der NS-Zeit. Weitere politische Themen wie die Gründung des Bauernstandes, der Erste Weltkrieg und die Grenzziehung 1920 wurden dargestellt. Erinnerungen an den Grenzbalken in Arnbach weckte der Auftritt der österreichischen und italienischen Zöllner.

null
- Peter Unterweger

Am Beginn des Marktplatzes hatten die Ehrengäste Aufstellung genommen. Dort moderierten Peter Leiter und Otto Trauner, die beiden Regisseure der Veranstaltung, den Festzug. In kompakter Form wussten die beiden hochinteressante historische Details zu den vorbeiziehenden Gruppen zu erzählen.

null
- Peter Unterweger



Kommentieren


Schlagworte