Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 20.08.2019


Bezirk Schwaz

51. Steinbockmarsch in Ginzling: Markus Kröll lief allen weg

Fast wie auf der verkehrsüberlasteten Zillertalstraße: Bei 1000 Teilnehmern gab es auch beim Steinbockmarsch in Ginzling auf einigen engen Streckenabschnitten einen Stau.

© ZOOM.TIROLFast wie auf der verkehrsüberlasteten Zillertalstraße: Bei 1000 Teilnehmern gab es auch beim Steinbockmarsch in Ginzling auf einigen engen Streckenabschnitten einen Stau.



1000 Teilnehmer machten den 51. Steinbockmarsch und -Lauf am Sonntag zu einem Großevent. Ab 5 Uhr machten sich die Wanderer auf die 30 km lange Strecke, um 5.30 Uhr folgte der Massenstart für die Läufer. Bei Letzteren war Lokalmatador Markus Kröll der Schnellste (2:51 Std.). Bei den Wanderern ging es nicht um die Zeit, sondern ums Teilnehmen. Dennoch gingen einige offenbar schneller, als andere liefen. Am schnellsten wanderte Josef Bradl aus Hipp­ach (3:41 Std.). (ad)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.