Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 20.08.2019


Bezirk Schwaz

Weg ausgebaut: Über 66 Kehren von Schmirn zum Gletscher

Als „shared trail“ für Wanderer und Mountainbiker wurde der alte Verbindungsweg vom Tuxer Fernerhaus nach Schmirn um 300.000 € ausgebaut.

Der neu angelegte Biketrail und Wanderweg verbindet das Tuxertal mit dem Schmirntal.

© TVB Tuv FinkenbergDer neu angelegte Biketrail und Wanderweg verbindet das Tuxertal mit dem Schmirntal.



Von Angela Dähling

Hintertux – Die Transalp-Teilnehmer kennen ihn schon und eroberten ihn im Juli als Erste. Seit der Einweihung am Samstag durch Dekan Edi Niederwieser ist der neue Mountainbike- und Wanderweg vom Tuxer Fernerhaus ins Schmirntal auch offiziell für alle geöffnet.

Bis 1929 zählten Hintertux und Madseit zur Fraktion Schmirn und auf dem bisherigen steilen Alpenüberquerungsweg wurden einst u. a. die Toten aus Tux zum Friedhof auf die andere Bergseite nach Steinach gebracht. Auf Initiative des TVB Tux-Finkenberg wurde der Weg vom Tuxer Fernerhaus hinunter ins Schmirntal (auf dem man sein Rad teilweise tragen musste) in den letzten Monaten auf einer Länge von 4,6 km neu angelegt. Bauherr war der TVB Wipptal, da die Trasse in dessen Gebiet liegt. „Aber uns war das Ganze ein großes Anliegen“, sagt der Tuxer TVB-Geschäftsführer Hermann Erler. Das 300.000 Euro teure Projekt wurde zu 70 Prozent mit Landesmitteln gefördert, vom restlichen Betrag zahlt der TVB Tux zwei Drittel, die Wipptaler ein Drittel.

„Es handelt sich um einen so genannten ,shared trail‘, einen Weg, den sich Wanderer und Mountainbiker teilen“, erklärt der Tuxer TVB-Obmann Markus Tipotsch. 66 enge Kehren zeichnen den 1,5 m breiten Weg mit einer Maximalsteigung von 12,7 % aus, der nur von geübten Mountainbikern und E-Bikern befahren werden sollte. „Wie das Teilen mit den Wanderern funktioniert, wird sich zeigen. Wir setzen auf gegenseitige Rücksichtnahme“, sagt Erler.

Als Klassiker gelte die Runde von Schwaz oder Weerberg über das Geiseljoch und Tuxer Joch ins Schmirntal. „Unsere große Vision ist die Olperer-Runde: vom Tuxer Joch zum Schlüsseljoch und über das Pfitscher Joch zurück“, blickt er voraus. Wie berichtet, stoßen die Wegausbaupläne am Pfitscher Joch jedoch auf großen Widerstand seitens des ÖAV und der Führung des Hochgebirgsnaturparks Zillertaler Alpen.

Bei der Eröffnungsfeier am Tuxer Joch hielt LHStv. Josef Geisler eine Ansprache. Er kam selbst mit dem Rad.
Bei der Eröffnungsfeier am Tuxer Joch hielt LHStv. Josef Geisler eine Ansprache. Er kam selbst mit dem Rad.
- TVB Tuv Finkenberg