Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 02.09.2019


Innsbruck-Land

Wertvolle Gartenarbeit in Mils

Die Gartengruppe des Netzwerkes St. Josef ist sehr aktiv und produktiv.

© SE Barmh.Schw.Zams/studio22Die Gartengruppe des Netzwerkes St. Josef ist sehr aktiv und produktiv.



Ein großzügiger Garten mit Beeten, Trögen und Hochbeeten, ein Folientunnel sowie ein Gewächshaus werden von zehn Klienten des Netzwerkes St. Josef in Mils gemeinsam mit einem Betreuerteam bearbeitet. Seit sieben Jahren steht der Gartengruppe ein Gebäude mit Gemeinschafts-, Ruhe- und Arbeitsräumen zur Verfügung, in denen pflanzliche Produkte zum Eigenverbrauch und Verkauf biologisch erzeugt werden.

Das Interesse an der Natur und der Arbeit im Garten ist Grundvoraussetzung für die Mitarbeit in der Gruppe. Besonderes Augenmerk wird auf den persönlichen Arbeitsrhythmus gelegt. Motorik, Hand-Auge-Koordination und Ausdauer lassen sich in der weitgefächerten Gartenarbeit bestens schulen. Die Gartengruppe ist ein sehr aktives und produktives Team, ihre Bioprodukte sind mittlerweile bekannt.

Einmal wöchentlich am Dienstag begibt sich eine kleine Abordnung des Gärtnerteams in das Zentrum von Mils und wirbt für den Marktstand, der jeweils am Donnerstagvormittag auf dem Gelände des Netzwerkes St. Josef betrieben wird. Gastronomiebetriebe in Innsbruck zählen bereits auf die Palette, welche das Team der gartentherapeutischen Gruppe anbietet und liefert. Die Begegnung mit Kunden, das Erklären der Produkte und der Umgang mit Geld sind wertvolle Erfahrungen. (TT)