Letztes Update am Fr, 30.08.2019 17:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Miss Vienna

Wieder Wirbel um Miss Vienna: Gefallene Miss bekam Krönchen zurück

Wegen Schiebungsgerüchten war Beatrice Körmer ihr Titel Anfang Mai aberkannt worden. Nun habe sich laut dem Miss Austria-Chef herausgestellt, dass dies ein “mieses Spiel“ gegen die Miss war.

Beatrice Körmer erhielt ihr Krönchen nun doch wieder zurück.

© Screenshot/Instagram/MissAustriaBeatrice Körmer erhielt ihr Krönchen nun doch wieder zurück.



Wien — Wieder Wirbel um die Miss Vienna: Nachdem der ursprünglich im April gewählten Miss Vienna, Beatrice Körmer, wegen Schiebungsgerüchten der Titel aberkannt worden ist, wurde ihr das Krönchen jetzt wieder zurückgegeben. „Wir gratulieren der alten und neuen Miss Vienna Beatrice Körmer", ließ die Miss Austria Cooperation via Facebook wissen.

„Das war ein mieses Spiel gegen Beatrice Körmer", beklagte sich Miss Austria-Chef Jörg Rigger gegenüber dem Kurier (online). Inzwischen habe sich herausgestellt, dass die ursprüngliche Wahl von Krömer „zu hundert Prozent korrekt" gewesen ist, so Rigger. Somit sei diese wieder die amtierende Miss Vienna.

Allerdings dürfte es auch mit der zwischendurch amtierenden Miss Vienna, Julia Forstner, nicht ganz einfach gewesen sein, die nach den Vorwürfen gegen Körmer unter Ausschluss der Öffentlichkeit gewählt worden war. „Es begann bei der Vertragsunterzeichnung, den wollte sie einfach nicht unterschreiben. Sie meinte, das interessiere sie nicht. Aber wir leben von den Vermarktungsrechten und unseren Sponsoren. Deshalb brauchen wir die Verträge", sagte Rigger dem Kurier. (APA)